Zwei Zugreisende lernen sich kennen und wollen das "Perfekte Verbrechen" begehen
Zwei Zugreisende lernen sich kennen und wollen das "Perfekte Verbrechen" begehen © Rike / PIXELIO

HörspielKrimi

Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith | Teil 1 von 2

Teil 1/2 | In einem Zug begegnen sich zwei Fremde, die ein Komplott planen, um das "Perfekte Verbrechen" durchzuführen, damit sie sich einer Justizverfolgung entziehen können.

Charles Anthony Bruno und der junge karrierebewusste Architekt Guy treffen bei einer Zugfahrt aufeinander und lernen sich kennen.

Dann unterbreitet Charles dem Architekten ein unglaubliches Angebot. Sie beide sollen jeweils für den anderen ein Mord ausführen. Guy soll Charles Vater umbringen. Dafür wird er Guys Frau über den Jordan befördern.

Das "Perfekte Verbrechen", da keiner in ihrem Umfeld den anderen kennt und beide in Verbindung bringen könnten, wäre es ein wasserdichtes Alibi. Im ersten Moment scheint diese fixe Idee von einem psychopathischen Alkoholiker zu sein. Doch in den darauffolgenden Tagen wurde es zur Realität.

"Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith" im Überblick

Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith

von Patricia Highsmith

Mit Peter Fricke, Matthias Haase, Jens Wawrczeck, Esther Hausmann, Yvonne Devrient, Karin Schröder und anderen

Produktion: 1993

Sendezeit Mo, 08.08.2022 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen