Von klassischen Tönen zu Jazzimprovisationen wechselte die Saxofonistin Yvonne Moriel
Von klassischen Tönen zu Jazzimprovisationen wechselte die Saxofonistin Yvonne Moriel © Günter Z. / PIXELIO

Jazz

Zwischen Groove, Dub und Jazz

Yvonne Moriel ist Komponistin und Saxofonistin, die nach der klassischen Musik Ausbildung Improvisationen für sich entdeckte. In "Zwischen Groove, Dub und Jazz" geht es um die Radio-Session, in der ihre EP "Sweet Life" präsentiert wurde.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Musik spielte schon immer eine bedeutende Rolle in Yvonne Moriels Leben. Anfänglich interessierte sich die Musikerin hauptsächlich für Klänge der Klassik, die sie auch auf dem Kontrabass und Klavier ausübte.

Nachdem sie sich Improvisationen begann anzunähern, entschied sie sich dazu, von Tirol nach Wien zu ziehen. Dort absolvierte sie nicht nur ein Jazzstudium, sondern schloss "nebenbei" auch ein Medizinstudium ab.

"Sweet Life" ist die EP der Saxofonistin, die letztes Jahr Ende Oktober veröffentlicht wurde. Darin vereint Moriel elektronische Klänge, Jazz, HipHop und Dub. In dieser Radiosession ist die Live-Inkarnation ihrer EP zu hören. Moriel spielt in der Session Electronics, Altsaxofon und Querflöte, Paul Male spielt Gitarre, Stephanie Weninger ist an den Keyboards und am Bass-Synth zu erleben und Raphael Vorraber ist am Schlagzeug.

Zwischen Groove, Dub und Jazz im Überblick

Sendezeit So, 25.09.2022 | 19:34 - 20:36 Uhr
Sendung Ö1 "Radiosession"
Radiosendung