Der Zerbrechen einer Künstlerehe.
Der Zerbrechen einer Künstlerehe. © Moritz Nähr / Wikimedia Commons / Public Domain

Hörspiel

Zwischenspiel von Arthur Schnitzler

Das Hörspiel befasst sich mit Beziehungsgeflechten, Lebenslügen, unechte Gefühle und Verlogenheiten der Ehe. Ein Konflikte, das im Konversationston ausgetragen wird.

Schnitzlers Stück "Zwischenspiel" wurde 1905 in Wien uraufgeführt, beschreibt das Zusammenbruch einer Künstlerehe. Ob der Autor die Porträtierung der außergewöhnlichen Beziehung zwischen Alma und Gustav Mahler vorgenommen hatte, wurde nie bestätigt, es kann aber als gegeben angenommen werden.

Für Schnitzer ist Fiktion nur eine eingefügte Rolle des Schriftstellers, die dazu benutzt wurde, persönliche Kommentare einzubringen.

"Zwischenspiel von Arthur Schnitzler" im Überblick

Zwischenspiel von Arthur Schnitzler

von Arthur Schnitzler

Mit Michael Heltau, Silvia Lukan, Walter Schmidinger,

Produktion: 1992

Sendezeit Sa, 16.10.2021 | 14:00 - 15:00 Uhr
Sendung Ö1 "Die Hörspiel-Galerie"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen