Radiofestival im Internetradio

ARD Radiofestival 2022 - Konzerte, Lesungen, alle Sendungen

Das ARD Radiofestival ist ein alljährliches Highlight im deutschen Radioprogramm.
Das ARD Radiofestival ist ein alljährliches Highlight im deutschen Radioprogramm. © Bild: MDR

Zehn Wochen lang stellen die Kulturprogramme der ARD ihr Radioprogramm auf den Kopf: Es ist wieder Radiofestivalzeit! Vom 09. Juli bis zum 16. September laufen spezielle Konzerte, Opern, Gespräche, Lesungen und mehr - phonostar zeigt dir alle Sendungen und empfiehlt die größten Highlights!

Beim ARD Radiofestival teilen sich jedes Jahr aufs Neue alle Kulturprogramme der ARD einen Sendeplan. Auch in diesem Jahr bietet das Festival ein exquisites Sonderprogramm.

Den Schwerpunkt in diesem Jahr sind Liveübertragungen und Mitschnitte der großen Sommerfestivals. Den Auftakt bildet der MDR Musiksommer und das Rudolstadt Festival mit dem MDR Sinfonieorchester sowie den US-amerikanischen Singer-Songwriter Rufus Wainwright. Live übertragen werden unter anderem die Eröffnung des Rheingau Musik Festivals und die Eröffnung der Brandenburgischen Sommerkonzerte.

Weiterhin stehen viele Opernkonzerte in den Radioprogrammen. Einen Sonderposten nehmen dabei wieder die Wagneropern der Bayreuther Festspiele ein. Dieses Jahr sollen sie erneut mit Publikum stattfinden. Eröffnet werden sie mit der Premiere des "Tristan und Isolde".

Das ARD Radiofestival - hier spielt die Musik!

Auch der Jazz kommt nicht zu kurz: Eine Vielfalt der großen Jazzfestivals beim ARD-Radiofestival werden vorgestellt. Zu hören sind unter anderem der polnische Trompeter Tomasz Stanko, der deutsche Jazzsaxofonist Emil Mangelsdorff, das Jazzfest 40 – intim oder Woman in Jazz.

Keinesfalls darf die Literatur beim ARD Radiofestival fehlen. In diesem Jahr bekommen 15 bekannte und unentdeckte Autor:innen sowie Friedenspreisträger:innen und Literaturnobelpreisträger:innen des afrikanischen Kontinentes beim ARD Radiofestival ihre Bühne. Bemerkenswert ist auch, dass die Geschichten aus allen Teilen des afrikanischen Kontinents kommen wie Ägypten und Algerien (Norden); Kenia und Tansania (Osten); Mosambik und Südafrika (Süden); Nigeria, Senegal, Elfenbeinküste und Guinea (Westen) sowie Angola und Kamerun (Zentralafrika).

Vor allem der Roman "Fantasia" der algerischen Schriftstellerin Assia Djebar steht in einem besonderen Fokus. Der Anlass dafür ist Algeriens 60-jährige Unabhängigkeit, die am 05. Juli 2022 gefeiert wird. Die Autorin gibt den Frauen eine Stimme und lässt aus ihren Blickwinkel Algeriens schmerzliche Geschichte zur Unabhängigkeit erzählen. Doch die Schönheit und der Flair des nordafrikanischen Landes kommen dennoch zum Vorschein. Weitere Romane, die ebenso erwähnenswert sind, sind die Werke der Nobelpreisträger Nagib Machfus aus Ägypten: "Der Dieb und die Hunde" sowie Wole Soyinka aus Nigeria: "Aké. Jahre der Kindheit".

Afrikanische Fabeln, Märchen und Mythen, bunte Landschafts- und Städtebeschreibungen, Faszinierendes und Romantisches, aber auch die lyrische Befassung mit dem Kolonialismus und Neokolonialismus runden das Programm des ARD Radiofestivals ab.

Gelesen werden die Texte aus den 50er-Jahren bis zur Gegenwart von Sprecher:innen wie Birgitta Assheuer, Walter Kreye oder Nico Holonics.

Zum Auftakt des Radiofestivals wird der Salzburger Stier, welcher als der Radio-Oskar des deutschsprachigen Kabaretts gilt, zum 41. Mal verliehen. Zudem sprechen zahlreiche prominente Persönlichkeiten über die Themen, die die Kultur und Gesellschaft bewegen.

phonostar wünscht viel Spaß beim diesjährigen ARD Radiofestival!

Alle Sendungen des Radiofestivals zeigen wir hier. Diese Seite wird täglich aktualisiert.

ARD Radiofestivals 2022 - Programm: