Beethoven 2020 im Radio

Ludwig van Beethoven wird 250 - Das Beethoven-Jahr im Radio

Der grimmige dreinschauende Beethoven ist quasi eine Kultfigur der klassischen Musik
Der grimmige dreinschauende Beethoven ist quasi eine Kultfigur der klassischen Musik © Joseph Karl Stieler / Wikimedia Commons

Ludwig van Beethoven gilt als einer der einflussreichsten Komponisten aller Zeiten. Er hat laufend für Umbrüche gesorgt, seine Sinfonien sind absolute Klassiker. Auch über seine Person wird viel diskutiert - "Ludwig van" ist eine Kultfigur. 2020 ist ein Beethoven-Jahr und phonostar feiert mit!

"Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium!", so erklingen diese bekannten Worte doch sehr häufig an den unterschiedlichsten Orten, sei das nun ein Konzertsaal oder ein Film von Stanley Kubrick. Die "Ode an die Freude" von Ludwig van Beethoven ist nur eins der vielen Klangbeispiele aus dessen Repertoire, die weit über die Sphären der klassischen Musik hinaus bekannt sind.

Ludwig van Beethoven (1770-1827) ist einer der bedeutendsten Komponisten aller Zeiten, er hat seinerzeit für epochale Umbrüche gesorgt und das Publikum in Aufruhr gebracht. Schon seine 1. Sinfonie verunsicherte das Publikum allein mit dem ersten Akkord, dennoch verließ es am Ende begeistert den Saal. Seine Schaffensphase begann in der Epoche der Klassik und ging dann in die Romantik über, er selbst sei dabei alles andere als unbeteiligt an diesem Epochenwandel gewesen.

Ludwig van Beethovens Werke

Das Herzstück seines Schaffens waren zweifellos seine neun Sinfonien, besonders hervorzuheben sind hier "die Fünfte" und "die Neunte". Die 5. Sinfonie, auch "Schicksalssinfonie" genannt, entstand in einer schweren Schaffensphase Beethovens und ist bis heute eins der populärsten Stücke der klassischen Musik. Das simple "da-da-da-daaaa"-Motiv ist nun einmal weltbekannt und damit womöglich eine der berühmtesten Notenfolgen aller Zeiten.

Die 9. Sinfonie zog dann alle Register. Ludwig van Beethoven hatte bereits sein Gehör verloren als er sie komponierte, da ist es umso erstaunlicher, wie bahnbrechend dieses Werk war. "Die Neunte" bricht die Sinfonie an sich komplett auf, indem am Ende ein Chor zum Einsatz kommt. Die bis dahin immer instrumentale Gattung wurde nun mit dem Text "An die Freude" vertont und ist somit ebenfalls ein absoluter Meilenstein der Musikgeschichte.

Aber auch abseits der Sinfonien gibt es bei Beethoven vieles zu entdecken. Einige wenige Opern hat er komponiert, aber seine Stücke auf dem Klavier gehört ebenfalls zu den bedeutendsten Werken seines Schaffens. Besonders die Klaviersonaten erfreuen sich äußerster Beliebtheit. Die allseits bekannte Mondscheinsonate und die sogenannte "Pathétique" sind nur zwei von 32 wunderschönen Klavierkompositionen, zu denen sich auch noch großartige Klavierkonzerte gesellen.

Die Wirkungskraft des Komponisten

Viele Komponisten wie zum Beispiel Johannes Brahms wurden stark von Ludwig Van Beethoven inspiriert und bis heute hallt das Machwerk des Komponisten in lauten Tönen nach. Die Faszination um seine Person, sein aufbrausendes Gemüt und sein revolutionäres Schaffen, werfen bis heute Fragen auf. Im Dezember 2020 wird der 250. Geburtstag Beethovens gefeiert, deshalb ist dieses Jahr ein Beethoven-Jahr.

Im Radioprogramm zeichnet sich dies durchaus auch ab - viele Sondersendungen befassen sich mit Beethoven. Die Geschichte seiner Person wird thematisiert, es wird diskutiert und natürlich werden auch seine Werke gespielt. phonostar listet die hörenswerten Beethoven-Sendungen auf und feiert zusammen mit dem Radioprogramm den Geburtstag des großen Komponisten!

Sender über Ludwig van Beethoven:

 

Sendungen zu "Beethoven 2020" im Radioprogramm:

“Ghost Festival“ der Spannungen

“Ghost Festival“ der Spannungen

Das Kammermusikfest Spannungen musste diese Jahr leider abgesagt werden, doch der Festivalchef Lars Vogt kam auf die Idee, stattdessen ein “Ghost Festival“ zu veranstalten. Die Berliner Jesus-Christus-Kirche bietet dafür die passende Akustik und der seine Musikerfreunde die passende Unterstützung.