Die Lust der Frauen in einem Stadthaus
Die Lust der Frauen in einem Stadthaus © Dany Sabadini / freeimages.com

Hörspiel

10 Atemzüge: Sinnlich-feministisches Hörspiel über weibliche Lust | Teil 1 von 5

Teil 1/5 | Vier verschiedene Frauen leben gemeinsam in einem Stadthaus. Alle sind in unterschiedlichen Lebensphasen und haben andere Bedürfnisse. In "10 Atemzüge: Sinnlich-feministisches Hörspiel über weibliche Lust" geht es um die verschiedenen Arten zu lieben und leben.

Auf vier Etagen leben die vier unterschiedlichen Frauen in einem Stadthaus. Jede von ihnen ist in einer anderen Phase ihres Lebens. Nun verspüren sie das Bedürfnis Sex und ihre Libido auf eine andere Art und Weise neu zu erkunden.

Im Erdgeschoss wohnt Lauren. Sie ist Mitte 20 und hatte eigentlich vor, ihren Ex zu vergessen. Dann hat sie ungeplant mit dem Nachbarn, der im zweiten Stock wohnt, Sex. Die Schauspielerin Lola ist Ende 60 und hatte schon viele Beziehungen, die sehr intensiv waren. Sie sehnt sich stets nach Intensität und Nähe, die sehr freizügig war und auch im hohen Alter nicht nachlässt.

Ines und Jan sind ein gut betuchtes Ehepaar, bei dem von außen alles gut zu laufen scheint. Doch ihr Sexleben ist schon lange nicht mehr das, was es einmal war und nun fragen sie sich, was sie tun können. Ines schlägt vor, dass sie die Beziehung öffnen könnten, doch wie funktioniert das?

Nika ist eine alleinerziehende Mutter und lebt im Dachgeschoss. Ihr fällt es schwer, neue Leute kennenzulernen, weswegen ihr der Job als Klickworkerin entgegenkommt. Denn dabei betritt sie den Bonbonladen der Möglichkeiten und ist auf Datingplattformen unterwegs. Schließlich findet sie dabei sogar etwas, von dem sie nicht dachte, dass sie es suchen würde.

Die Geschichten sind durch die Sicht des weiblichen Verlangens miteinander verbunden. Denn dieses Verlangen bestimmt alles und entwickelt sich zunehmend. Die Frauen sind nicht nur auf der Suche nach Liebhaber*innen, sondern suchen auch ihren individuellen Weg. Sie stellen Fragen an die Welt, in der wir leben und hinterfragen unsere gesellschaftlichen Strukturen.

Kurz gesagt geht es um Politik und Sex. Denn politisch ist das, was wir machen. Und dazu gehört auch die Art und Weise, wie wir leben und lieben. Innerhalb von 10 Atemzügen wird Sex von der Neben- zur Hauptsache, ist Inhalt des Geschehens und der antreibende Motor. Die Geschichte ist zu keinem Zeitpunkt voyeuristisch, aber dennoch deutlich.

"10 Atemzüge: Sinnlich-feministisches Hörspiel über weibliche Lust" im Überblick

10 Atemzüge: Sinnlich-feministisches Hörspiel über weibliche Lust

von Simone Buchholz, Mareike Fallwickl, Berit Glanz, Karen Köhler

Mit Milena Arne Schedle, Lou Streger, Victoria Trauttmansdorff, Sascha Icks

Produktion: 2022

Sendezeit So, 02.10.2022 | 22:00 - 23:15 Uhr
Sendung hr2-kultur "Hörspiel"
Radiosendung