Der Pianist Pierre-Laurent Aimard und Brad Lubman präsentieren Werke von Crumb, Thomas, Messiaen und Vivier
Der Pianist Pierre-Laurent Aimard und Brad Lubman präsentieren Werke von Crumb, Thomas, Messiaen und Vivier © asbe / iStock.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

A Haunted Landscape - Das hr-Sinfonieorchester beim Forum N

Die Sendung "A Haunted Landscape – Das hr-Sinfonieorchester beim Forum N" handelt von dem Auftritt des Orchesters mit Brad Lubman und Pierre-Laurent Aimard. Darin werden unterschiedliche Werke vorgestellt, unter anderem von Augusta Read Thomas und Olivier Messiaen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Brad Lubman und Pierre-Laurent Aimard reflektieren im Forum N des hr-Sinfonieorchesters Musik, die sich abseits von Zeit und Raum befindet.

"A Haunted Landscape" ist ein Werk von George Crumb, in dem er einen neuen Höhepunkt in der Nachtmusik findet. Die Inspiration durch den Titel brachte ihn dazu, Klanglandschaften entstehen zu lassen, die die Mysteriösität von bestimmten Orten auf der Welt widerspiegeln. Außerdem berichtet er von alten Erzählungen, die auch heute noch in unserem Bewusstsein sind wie in Delphi, Jerusalem oder Crumbs heimatliche Wälder in West Virginia, dort kann man stets noch die Geister der Ureinwohner verspüren.

Augusta Read Thomas ist eine Komponistin aus den Vereinigten Staaten, die ihre Eindrücke der Landschaft und Natur in ihrem Orchester "Words of the Sea" inszeniert.

Olivier Messiaen erschuf das Werk "Réveil des oiseaux", das so wirkt, als sei es durch die Natur entstanden. Er schrieb das Werk für ein kleines Ensemble und das Klavier und hat trotzdem einen einmaligen Klang sowie Charakter. Von exotischen Vögeln stammt das musikalische Material, das sowohl im Ensemble als auch im Klavierteil hörbar ist.

Claude Viviers "Orion" bezieht sich bereits durch seinen Titel auf das gesamte Universum. Für den Komponisten aus Kanada war dies auch eine dauerhafte Quelle der Inspiration. Er war auch der Überzeugung, dass das Innere des Menschen das All widerspiegelt. In dem Werk macht er sehr deutlich, wie für ihn die Verbindung zwischen Mensch und Kosmos aussieht.

"A Haunted Landscape - Das hr-Sinfonieorchester beim Forum N" im Überblick

A Haunted Landscape - Das hr-Sinfonieorchester beim Forum N

von Crumb, Thomas, Messiaen, Vivier

Mit Leitung: Brad Lubman / Pierre-Laurent Aimard, Klavier; hr-Sinfonieorchester

hr-Sendesaal

5. Mai 2022

Sendezeit Do, 29.09.2022 | 20:00 - 21:30 Uhr
Sendung hr2-kultur "Konzertsaal"
Radiosendung