Sein Tango war kontrovers.
Sein Tango war kontrovers. © Moi Cody / freeimages.com

Klassische MusikKlassik-Feature

Astor Piazzolla zum 100. Geburtstag

Die Grenzen zwischen "U"- und "E"-Musik wurden von Astor Piazzolla durchbrochen. Weil sein durchkomponierter "Tango Nuevo" nicht tanzbar war, zog er den Zorn der orthodoxen Tangoszene auf sich. Sein Werk wurde geradezu als Verrat am nationalen Kulturerbe gesehen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Nachdem Piazzolla seine Liebe zum Jazz und zu Johann Sebastian Bach entdeckte, studierte er bei Alberto Ginastera und Nadia Boulanger Komposition und bei Hermann Scherchen Dirigieren. Seinen einzigartigen Stil schuf er im Spannungsfeld zwischen traditionellem Tango und "klassischem Komponieren".

"Astor Piazzolla zum 100. Geburtstag" im Überblick

Astor Piazzolla zum 100. Geburtstag

von Bettina Brand

Sendezeit Fr, 05.03.2021 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Musikfeuilleton"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen