Zusammen mit seinem Landsmann, dem Dirigenten Ainars Rubikis  wird der Pianist Vestards Shimkus ein Konzert in Riga geben
Zusammen mit seinem Landsmann, dem Dirigenten Ainars Rubikis wird der Pianist Vestards Shimkus ein Konzert in Riga geben © Su Ann Quah / freeimages.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Aus Riga: Konzert mit dem Nationalen Sinfonieorchester Lettland

Den Namen des Pianisten Vestards Shimkus sollte man sich merken, denn er ist ein Klaviervirtuose auf den Tasten. In seinem Konzert wird er Griegs bekanntest Klavierkonzert spielen. Den Rahmen zu Grieg bilden die russischen Meister Tschaikowsky und Rachmaninow.

Beim Rheingau-Musik-Festival vor einigen Jahren hat der lettische Pianist den Lotto-Förderpreis und einige andere Preise verliehen bekommen. Inzwischen hat er auch schon die internationalen Bühnen mit seinen Kompositionswerken, mit seinem begnadeten Klavierspiel und seiner Improvisationskunst erobert.

Shimkus bewegt sich mit Leichtigkeit durch die Musikstile. Seine Fähigkeit besteht darin, das Klavierspiel so zu interpretieren, dass die Gedanken der Komponisten eingefangen werden, um aus dem Spiel hervortreten zu können. Diese Kunstfertigkeit lässt ihn in die Ränge der Meister wie Rachmaninow vorrücken. Am heutigen Abend wird Shimkus Rachmaninov 2. Sinfonie präsentieren.

Begleitet wird er von seinen Landsmann und Generalmusikdirektor der Komischen Oper in Berlin, Ainars Rubikis, der seit 2018 dort tätig ist. Es ist ein nordisch-russischer Abend mit einigen strahlenden Sternen.

"Aus Riga: Konzert mit dem Nationalen Sinfonieorchester Lettland" im Überblick

Aus Riga: Konzert mit dem Nationalen Sinfonieorchester Lettland

von Tschaikowsky, Grieg, Rachmaninow

Mit Leitung: Ainars Rubikis / Vestards Shimkus, Klavier; Nationales Sinfonieorchester Lettland

Großen Gilde

11. September 2020

Sendezeit Mo, 01.02.2021 | 20:04 - 22:30 Uhr
Sendung hr2-kultur "Konzertsaal"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen