Die "unechten" Werke Haydns
Die "unechten" Werke Haydns © Tatyana Kazakova / freeimages.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Barock plus mit dem hr-Sinfonieorchester

Das Oboenkonzert in C-Dur stammt nicht aus der Feder von Joseph Haydn, obwohl seine Signatur unter dem Werk stand. Die Unterschrift wurde einfach vom Künstler gefälscht. Für François Leleux ist dieses Oboenkonzert eine hervorragende Arbeit, die er mit einem zweiten "gefälschten" Haydn verbindet.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Das Oboenkonzert in C-Dur ordnet François Leleux, ebenso zur Reihe Barock + und lässt das Stück mit einem Zweiten, nicht von Haydns Hand geschaffene Werk kombinieren.

Dieses Oboenkonzert "Chorale St. Antoni" hat Brahms für seine "Variationen über ein Thema von Haydn" ausgeborgt und es ist sicher, dass es nicht von Haydn stammte. Passend zu diesem "Schwindel" ist die Ballett-Oper "Les Indes galantes" von Jean-Philippe Rameau, wo eher der "Großmütige Türke", "Die Inkas in Peru" und jegliche exotisch bekannten Völker dargestellt wurden, statt den höflichen Bewohner von Indien.

"Barock plus mit dem hr-Sinfonieorchester" im Überblick

Barock plus mit dem hr-Sinfonieorchester

von Rameau, Haydn u.a.

Mit Leitung: François Leleux

hr-Sendesaal

2018

Sendezeit Di, 20.10.2020 | 20:04 - 22:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "Konzertsaal"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen