Die Sendung lässt zum Karrierreende vom Gitarristen Nick Saloman seine Laufbahn Revue passieren
Die Sendung lässt zum Karrierreende vom Gitarristen Nick Saloman seine Laufbahn Revue passieren © slobo / iStock.com

Musiker-Porträt

Bevis Frond und der lange Atem des Nick Saloman

Nick Saloman, auch bekannt als The Bevis Frond, hat sein ganzes Leben lang Lieder geschrieben. Nach einem schweren Motorradunfall konnte er nicht mehr so gut Gitarre spielen, aber er gab nicht auf. Nach fast 30 Alben und Touren gibt er Nick Saloman nun seinen Abschied von der Bühne.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Songs schreiben war schon immer seine Leidenschaft: "Während andere zum Rauchen auf den Balkon gehen, setze ich mich hin und komponiere einen Song", erzählt Nick Saloman, geboren 1953, der seine Musik unter dem Namen The Bevis Frond herausbrachte.

Als er in seiner Heimatstadt London im Jahr 1982 mit dem Motorrad in eine dunkle Baustelle fuhr und beinahe seinen Arm verlor, war sein Gitarrenspiel nicht mehr wie zuvor. Aber sich aufzugeben, kam für Saloman nicht infrage, was auch für seine Familie galt: Als Jugendlicher floh sein Vater Walter vor den Nazis aus Berlin.

Mit dem Geld von der Versicherung nach dem Unfall veranlasste Nick Saloman im Jahr 1987 eine Aufnahme eines Albums mit ausladenden Gitarrensoli und psychedelischem Pop pressen. Nach fast 30 Alben und ebenso vielen Tourneen beendet er nun seine Karriere und verabschiedet sich von der Bühne. Es ist Zeit für eine Rückschau.

Bevis Frond und der lange Atem des Nick Saloman im Überblick

Sendezeit So, 14.04.2024 | 15:05 - 16:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Rock et cetera"
Radiosendung