Der Chor als Ort der Diversiät
Der Chor als Ort der Diversiät © Robert Proksa / freeimages.com

Klassik-Feature

Closing the Gap - Diversität in der Chormusik

Diversität ist ein wichtiges Thema in der heutigen Zeit. In der Chorarbeit lässt sich eine gerechte und gleichgestellte Zusammenarbeit erzielen. Chöre wie die Munich International Choral Society und der schwul-lesbische Kammerchor Münchner Regenbogenchor präsentieren bewusst Diversitätskonzerte.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Es gibt einige Initiativen, die Diversität in der Musik deutlich umsetzen, wie die Deutsche Chorjugend. Mit dem Hashtag #chorliebestatthass setzt sie in der Öffentlichkeit ein klares Signal für Vielfalt, Inklusion, Antidiskriminierung und Gleichberechtigung. Auch das Archiv Frau und Musik befasst sich mit Diversitätsprogrammen. Das "All Lives matters" lässt sich also in der Chormusik definitiv umsetzen.

"Closing the Gap - Diversität in der Chormusik" im Überblick

Closing the Gap - Diversität in der Chormusik

Mit Olga Hochweis

Sendezeit Mi, 30.06.2021 | 00:05 - 01:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Chormusik"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen