Das lyrische Werk über die "Wildniß"
Das lyrische Werk über die "Wildniß" © hamfel / PIXELIO

LiteraturLesung

Daniela Danz: "Wildniß"

"Wildniß" ist ein Lyrikband der Thüringer Dichterin Daniela Danz. Ihre Schreibweise und Wort ähneln sehr der Hölderlins. Sie lässt diesen Begriff als Schlüsselwort durch das ganze Werk laufen.

Das Werk "Wildniß" von der Dichterin Daniela Danz zeigt die Handschrift von Hölderlin in Wort und Schreibart. Dabei durchläuft dieser Begriff als Schlüsselwort den ganzen Lyrikband durch. Ebenso werden Bezüge zu ihren Kollegen gezogen, aber auch die Wildnis in ihrer Bedeutung als Freiheitsgedanken, als Unbekannte, als Inbegriff der Natur und dem Rest an Überbleibsel sowie der unfassbaren Existenz des Menschen verstanden.

In der heutigen Sendung wird Anne-Dore Krohn mit der Dichterin Daniela Danz und Thomas Geiger vom Literarischen Colloquium Berlin sprechen.

"Daniela Danz: "Wildniß"" im Überblick

Daniela Danz: "Wildniß"

von Daniela Danz

Sendezeit Sa, 28.11.2020 | 17:00 - 18:00 Uhr
Sendung rbbKultur "weiter lesen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen