Der französische Sänger und Multi-Instrumentalist Neige hat das Genre Blackgaze geschaffen
Der französische Sänger und Multi-Instrumentalist Neige hat das Genre Blackgaze geschaffen © Kris Peterson / freeimages.com

Musiker-Porträt

Das französische Post-Black-Metal Projekt Alcest

Der Musiker Neige fusioniert Black Metal und Shoegaze zu einem einzigartigen Genre namens Blackgaze. Sein Projekt Alcest verbindet träumerische Melodien mit schroffen Gitarrenklängen und höllischen Schreien. Sein neues Album "Les Chants de l'aurore" zeigt die unerwartete Schönheit von Extreme Metal.

Black Metal und Shoegaze, zwei Genres, die bisher wenig miteinander zu tun hatten. Doch dann tauchte um die Jahrtausendwende der französische Musiker und Songschreiber Neige auf und vereinte mit seinem Projekt Alcest beide Stile, dass den Namen "Blackgaze" erhielt und innovative Fusion von verträumten Melodien und Klanglandschaften mit harten Gitarrenriffs und brutalen Schreien zusammenbrachte.

Ursprünglich hat der Künstler, mit bürgerlichem Namen Stéphane Paut hieß, in Anlehnung an die Figur aus Molières "Menschenfeind", sein Projekt mit Black Metal begonnen. In den letzten Jahren sind jedoch vermehrt Elemente aus Dreampop und Alternative Rock hinzugekommen und rückten zunehmend in den Vordergrund. Weitere wichtige Einflüsse waren zudem die naturverbundenen Anime-Filme von Hayao Miyazaki, die seine Musik stark geprägt haben. Das aktuelle Album "Les Chants de l'aurore" zeigt erneut, wie wunderschön Extreme Metal sind.

Das französische Post-Black-Metal Projekt Alcest im Überblick

Sendezeit So, 30.06.2024 | 15:05 - 16:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Rock et cetera"
Radiosendung