The Tea Party mischt noch einmal im Rock-Olymp mit
The Tea Party mischt noch einmal im Rock-Olymp mit © Janusz Gawron / freeimages.com

Musiker-Porträt

Das kanadische Trio The Tea Party

The Tea Party hatte ihren internationalen Durchbruch Mitte der 90er-Jahre. Nun feiern sie ihr 30-jähriges Jubiläum und Stuart Chatwood (Bassist/Keyboarder), Jeff Burrows (Schlagzeuger) sowie Jeff Martin (Gitarrist/Sänger) erklimmen erneut den Rock-Olymp mit ihrem neunten Album "Blood Moon Rising".

Während der 90er-Jahre kam der internationale Durchbruch der Band The Tea Party. Sie waren das Vorprogramm von Page/Plant, Gäste des amerikanischen Lollapalooza-Festival und erhielten in ihrer Heimat für ihre Alben Gold und Platin.

Als jedoch ihr Manager Steve Hoffman verstarb, gab es Differenzen mit ihrer Plattenfirma. Seit 2001 ist die Band nicht mehr in Deutschland aufgetreten. Dennoch haben sie noch einige Alben publiziert und schafften den Kultstatus, ohne dem Mainstream zu unterliegen. Rechtzeitig zum 30-jährigen Jubiläum erscheinen sie noch mal mit einem neuen Album und wollen den Rock-Olymp aufmischen.

Mit dem neunten Album "Blood Moon Rising" hätten sie die Chance, endlich die Anerkennung zu bekommen, die ihnen gebührt.

Das kanadische Trio The Tea Party im Überblick

Sendezeit So, 30.01.2022 | 15:05 - 16:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Rock et cetera"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen