Der Wiener Filmkomponist Alois Melichar
Der Wiener Filmkomponist Alois Melichar © D. Braun / PIXELIO

Klassik-Feature

Der Dirigent und Komponist Alois Melichar (1896-1976)

Am 18. April jährt sich der 125. Geburtstag des in Wien geborenen Komponisten Alois Melichar. Zu diesem Anlass bringt Deutschlandfunk ein Porträt des 1976 in München verstorbenen Komponisten und Dirigenten.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Alois Melichar war bis 1923 Kompositionsschüler von Franz Schreker in Berlin. In seiner Dirigentenkarriere stand er bis 1933 hauptsächlich am Pult der Berliner Philharmoniker und war nebenbei auch der musikalische Leiter des ältesten Klassik Labels, der "Deutschen Grammophon Gesellschaft". Nach 1933 konnte sich Melchiar endlich als Filmkomponist etablieren. Auch die UFA gab bei ihm Werke in Auftrag.

Während des Nationalsozialismus in Deutschland komponierte Melchiar Musik für Historien- , Liebes- und Propagandafilme. Erst nach Ende des Zweiten Weltkrieges ließ sich Melchiar von Wien aus in München nieder. Er kehrte der Avantgarde dem Rücken und schrieb nur noch Filmmusik oder spielte als Dirigent ausschließlich Operetten und Unterhaltungswerke.

"Der Dirigent und Komponist Alois Melichar (1896-1976)" im Überblick

Der Dirigent und Komponist Alois Melichar (1896-1976)

Mit Klaus Gehrke

Sendezeit Do, 15.04.2021 | 22:05 - 22:50 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Historische Aufnahmen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen