Eine Junge begeht aus Zorn eine Untat
Eine Junge begeht aus Zorn eine Untat © Uta Herbert / PIXELIO

Krimi

Der Junge, der Ripley folgte | Teil 1 von 2

Teil 1/2 | Ein Junge ermordet aus Zorn seinen Vater und sucht Ripley auf, um die Tat zu gestehen und das Gewissen zu erleichtern. Patricia Highsmith setzt sich in ihrer Geschichte mit der Moral oder der fehlenden Moral auseinander.

"Der Junge, der Ripley folgte" gehört zu Patricia Highsmith viertes Ripley Werk. Die Geschichte erzählt von einem Jungen. Er tötet im Zorn seinen Vater und ist auf der Suche nach Ripley, um die Tat zu gestehen und sich Erleichterung zu verschaffen. Patricia Highsmith setzt sich hier mit der Moral an sich auseinander.

In einer Zeit, wo die Handlungen der jungen zornigen Männer im 20. Jahrhunderts sich nicht von den zornigen Männern und den Mördern der vorchristlichen Zeit unterscheiden, stellt sich die Frage, ob es überhaupt dabei von Interesse ist, wer Täter und Opfer sind?

"Der Junge, der Ripley folgte" im Überblick

Der Junge, der Ripley folgte

von Patricia Highsmith

Mit Ernst Jacobi, Heinrich Giskes, Corinna Schnabel, Matthias Haase, Wolf-Dietrich Sprenger u.a.

Produktion: 1991

Sendezeit So, 10.01.2021 | 19:00 - 20:00 Uhr
Sendung NDR Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen