MDR KULTUR-Logo
© MDR KULTUR

LiteraturLesung

Der Mädchenkrieg | Teil 8 von 20

Teil 8/20 |

Dr. Anton Sellmann ist Filialdirektor der Saxonia-Bank. Er lebt mit seiner Familie in Dessau. Seine Frau Betty stammt aus Zerbst, ihr Bruder Wilhelm betreibt dort den Gasthof "Vogelherd", der auch das übliche Sommerferienziel seiner vier Kinder ist.

Im Sommer 1932 werden Christine, Sophie, Katharina und Heinrich allerdings eher als erwartet in die Stadt zurückgerufen. Besuch hat sich angekündigt: der Prager Geschäftsmann Eugen Lustig. Gemeinsam mit Familie Sellmann besichtigt er den Wörlitzer Park und lernt dabei den blinden Sohn des Hauses kennen. Da Lustigs Schwiegersohn Augenarzt in Prag ist, lädt er die Familie ein, ihn in seiner Heimatstadt zu besuchen und den Jungen untersuchen zu lassen.

"Der Mädchenkrieg - Die Sellmanns" im Überblick

Der Mädchenkrieg - Die Sellmanns

von Manfred Biehler

Mit Hans Korte

Produktion: 2003

Sendezeit Mi, 08.07.2009 | 19:05 - 19:45 Uhr
Sendung MDR KULTUR "Lesezeit"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen