Zwar sind die Bewohner des Seniorenheims alt, aber nicht auf den Kopf gefallen
Zwar sind die Bewohner des Seniorenheims alt, aber nicht auf den Kopf gefallen © Jerzy Sawluk / pixelio.de / PIXELIO

HörspielKrimi

Die Alzheimergang von Michael Koser

Sie leben zwar im Altenheim, aber ihre Rechte lassen sich die drei Senioren aus Willsum noch lange nicht absprechen. Aus diesem Grund schmieden sie einen Plan, um dem Bürgermeisterkandidaten Waldhorn eine kleine Lektion zu erteilen. Ungünstig nur, dass Waldhorn bei dieser Aktion stirbt

Jürgen Waldhorn will in Willsum den Bürgermeisterposten. Er beabsichtigt in seinem Wahlprogramm die Zuwendungen bei Rentnern zu kürzen und macht es im "Willsumer Courier" öffentlicht. Darin fordert er die Zurückhaltung der Rentner in der Belastung der öffentlichen Kassen.

Als drei Rentner und ihr Zivildienstleistender dies im Lokalblatt lesen, einigen sich die drei sehr schnell: Der Mann darf nicht Bürgermeister werden und muss verschwinden. Sie wollen sich das nicht gefallen lassen und gewinnen den Zivi für ihre Sache.

So wird die Alzheimergang ins Leben gerufen, um den Kandidaten des Bürgermeisteramtes zu kidnappen. Aber dann passiert etwas, womit die Bande nicht gerechnet hat. Waldhorns schwaches Herz setzt aus. Nun steckt die Rentnergang in großen Schwierigkeiten.

"Die Alzheimergang von Michael Koser" im Überblick

Die Alzheimergang von Michael Koser

von Michael Koser

Mit Matthias Walter, Lieselotte Rau, Werner Rehm, Ingeborg Medschinski, Elfriede Irrall, Hans Walter Klein, Astrid Meyerfeldt, Uwe Müller, Shelly Kupferberg

Produktion: 2002

Sendezeit Mo, 30.01.2023 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung