Nach seinem persönlichen Idealbild erschafft Thomas Edison in "Die Eva der Zukunft" eine Roboterfrau
Nach seinem persönlichen Idealbild erschafft Thomas Edison in "Die Eva der Zukunft" eine Roboterfrau © Rolf Handke / PIXELIO

Hörspiel

Die Eva der Zukunft - Eine Androide für einen Lord

"L'Eve future" oder "Die Eva der Zukunft" von Jean Marie Mathias Philippe Auguste Graf von Villers de L’Isle-Adam war einer der ersten Romane, der einen Roboter detailliert beschrieb. Bereits 1886 erschien der Roman in Paris. Hier zu hören in einer Hörspielbearbeitung von Walter Adler.

Lord Ewald hat das Unglück, sich unsterblich in eine Frau zu verlieben, die ebenso schön wie geistlos und gewöhnlich ist. In dieser Lage bietet Thomas Alva Edison, der legendäre Erfinder der Glühlampe und des Phonografen, seine Dienste an.

Er konstruiert einen weiblichen Automaten, eine "Androide", die alle Anforderungen des Lords in schönster Weise zu erfüllen scheint, menschlicher, idealer und begehrenswerter zu sein als jede natürliche Frau. 

"Die Eva der Zukunft - Eine Androide für einen Lord" im Überblick

Die Eva der Zukunft - Eine Androide für einen Lord

von Jean Marie Mathias Philippe Auguste Graf von Villers de L’Isle-Adam, Walter Adler

Mit Fritz Lichtenhahn, Hans Peter Hallwachs, Ulrich Matthes u. a.

Produktion: 2001

Sendezeit Mi, 26.06.2019 | 20:05 - 21:10 Uhr
Sendung NDR Kultur "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen