Die Beziehungsgrundlage von Proust und seiner Geliebten Albertine ist die Lust an der Lüge
Die Beziehungsgrundlage von Proust und seiner Geliebten Albertine ist die Lust an der Lüge © sassi / PIXELIO

Hörspiel

Die Gefangene nach dem Roman "La Prisonnière"

Zum 100. Geburtstag von Marcel Proust bringt die Sendung eine Adaption seines Werkes "Die Gefangene" aus "Sodom und Gomorrha".

In der Geschichte geht es um die Beziehung zwischen Marcel Proust und seiner Geliebten Albertine, die voller Lebensfreude ist, aber in seiner Eifersucht gefangen wird und entgegen aller Konventionen in Proust Elternhaus verweilt. Doch wer in dieser Liebesgeschichte der Sklave(in) oder Herr(in) ist, ist offen. Gewiss ist nur, dass die Lust an der Lüge allein die Grundlage dieses Liebesspiels bildet.

Marcel Proust ist ein Experte für Geschlechtervorlieben, Trennungsschmerz, der Angst vor Endgültigkeit und Tod.

"Die Gefangene nach dem Roman "La Prisonnière"" im Überblick

Die Gefangene nach dem Roman "La Prisonnière"

von Marcel Proust

Mit Michael Rotschopf, Lilith Stangenberg, Gerd Wameling

Produktion: 2019

Sendezeit Sa, 15.01.2022 | 23:03 - 06:00 Uhr
Sendung SWR2 "Ohne Limit"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen