Die Braut verschwindet plötzlich von der Hochzeit
Die Braut verschwindet plötzlich von der Hochzeit © Scott Snyder/stock.xchng

Krimi

Die Hexenbraut - Ein tödlicher hochzeitstag

Zwei Jungs, ein Mädchen - beide wollen das Mädchen, nur einer jedoch kann es für sich gewinnen. Viele Geschichten fangen so an, einige enden mit einem Mord. "Die Hexenbraut" setzt dort an, wo das Mädchen ihre 17-jährige Haftstrafe vollendet hat.

Ein norddeutsches Dorf nahe Hamburg in den 70ern. Drei Jungen und zwei Mädchen wollen Freunde fürs Leben sein. Erste Spannungen entstehen in der Pubertät, vor allem zwischen dem Macker Freddie und dem versponnenen Willi, der unsterblich in die von allen begehrte schöne Lilo verliebt ist. Doch die liebt nur Freddie und wird ihn heiraten.

Am Hochzeitstag verschwindet die Braut und Willi auch. Der wird wenig später erschossen neben seinem Wagen aufgefunden und Lilo, obwohl sie ihre Unschuld beteuert, zu 17 Jahren ohne Bewährung verurteilt. Jetzt sind die 17 Jahre vorbei.

"Die Hexenbraut - Ein tödlicher hochzeitstag" im Überblick

Die Hexenbraut - Ein tödlicher hochzeitstag

von Frank Schulz

Mit Bernhard Schütz, Henning Nöhren, Marion Breckwoldt, Lisa Hrdina, Birte Schnöink, Mirco Kreibich, Jonas Nay, Hannes Hellmann u.v.a.

Produktion: 2017

Sendezeit Mo, 05.02.2018 | 21:30 - 22:30 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen