Als letzter seiner Familie erlebte er den Niedergang der Monarchie.
Als letzter seiner Familie erlebte er den Niedergang der Monarchie. © iStock.com

LiteraturLesung

Die Kapuzinergruft | Teil 1 von 13

Teil 1/13 | Genau und melancholisch schuf Joseph Roth eine Chronologie des Verfalls. Berühmt wurde er 1932 durch seinen Roman "Radetzkymarsch". "Die Kapuzinergruft" wurde geschrieben zugleich als eine Fortsetzung und als einen Epilog der österreich-ungarischen Monarchie.

Als er 1938 das Schlusskapitel schrieb, befand er sich bereits im Exil. Wie schon im "Radetzkymarsch" ist auch in diesem Buch der Held aus der Familie Trotta. Als letzter seiner Familie erlebt er den Niedergang Altösterreichs, bis schließlich zum "Anschluss" des Jahres 1938.

"Die Kapuzinergruft " im Überblick

Die Kapuzinergruft

von Joseph Roth

Mit Peter Mati?

Sendezeit Mo, 18.01.2021 | 22:00 - 22:35 Uhr
Sendung NDR Kultur "Am Abend vorgelesen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen