Deutschlandfunk Kultur-Logo
© Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Die Maschine

Was passiert, wenn ein Computer nach seinen Regeln ein Gedicht analysiert? Das vielleicht amüsanteste Beispiel des Neuen Hörspiels.

"Die Maschine", Georges Perecs Hommage an Goethe. Die SR-Produktion ist eine 'akustische Wundertüte', aus der in strenger Ordnung das Unsinnige, Absurde, der Nonsens hervorgezaubert wird, und an deren Ende Meister Goethe dann doch die gebührende Ehre zuteil wird.

"Georges Perec hatte die Idee und gab danach die Dramaturgie und die Ausführungsschritte vor, Eugen Helmlé suchte das Demonstrationsobjekt - 'Wanderers Nachtlied' - und schrieb, den vorgeschriebenen Schritten folgend, den deutschen Text.

Ein französisches Hörspiel also ohne französischen Text, von Anfang an in deutscher Sprache verfasst." (W. Klippert)

"Die Maschine" im Überblick

Die Maschine

von Georges Perec

Produktion: 1968

Sendezeit Mi, 14.02.2018 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen