Die Neue Musik bei den Olympischen Spiele 1972
Die Neue Musik bei den Olympischen Spiele 1972 © Pierre de Coubertin (1863-1937) / Wikimedia Commons / Public Domain

Klassik-Feature

Die Neue Musik während der Olympischen Sommerspiele 1972

1972 fanden die Olympischen Spiele in München statt. Die Veranstalter jener Zeit hatten sich fest vorgenommen in allen Belangen durch außergewöhnliche Qualität glänzen. Im Gegensatz zu den Spielen unter der Schreckensherrschaft der Nazis, sollte Deutschland nun Frieden und Kultur repräsentieren.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Die Olympischen Spiele in München waren die zweiten auf deutschem Boden. Nachdem die Spiele 1936 unter der Herrschaft der Nazis stattfanden, wollte man nun ein grundlegend anderes Bild von Deutschland vermitteln. In jenem August/September 1972 bemühte man sich um eine friedvolle Stimmung, die der Völkerverständigung dienen sollte.

Die Organisatoren der XX. Spiele präsentierten der Weltgemeinschaft zeitgenössische Musik und moderne Kunst. Sogar einige Uraufführungen wurden ins Programm aufgenommen. Unter anderem beauftragte man Bernd Alois Zimmermann und Mauricio Kagel mit der Komposition brandneuer Werke. Ersterer lieferte "Ich wandte mich um und sah an alles Unrecht, das geschah unter der Sonne", Letzterer "Exotica".

Josef Anton Riedl, seines Zeichens Programmgestalter und Komponist, brachte im Rahmen seiner eigens initiierten Konzertreihe "Neue Musik" all das auf die Bühnen des Bayrischen Rundfunks, was er in der Gegenwartsmusik für neuartig hielt.

Da gab es sowohl das Ensemble von Philip Glass, die Formation Gentle Fire als auch Beiträge aus dem Kölner Feedback Studio, der New York School und dem Scratch Orchestra, alles vereint unter Riedls illustrem Titel "Musik/Film/Dia/Licht-Festival". An kaum etwas davon kann man sich heute noch erinnern. Zu dunkel war der Schatten des Anschlags palästinensischer Terroristen, der am 5. September elf Sportler aus Israel das Leben kostete.

"Die Neue Musik während der Olympischen Sommerspiele 1972" im Überblick

Die Neue Musik während der Olympischen Sommerspiele 1972

von Stefan Fricke

Sendezeit Di, 31.05.2022 | 00:05 - 01:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Neue Musik"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen