Die vergessenen Werke von Friedrich Gernsheim
Die vergessenen Werke von Friedrich Gernsheim © Rainer Sturm / PIXELIO

Klassische Musik

Friedrich Gernsheim

Im Jahr 1839 wurde Friedrich Gernsheim in Worms geboren. Er war ein Wunderkind, das schon mit elf als Pianist und Komponist debütierte. Sein Musikstudium absolvierte er in Leipzig. Einer seiner Lehrer war Ignaz Moscheles. Christoph Schickedanz und Ernst Breidenbach haben seine Werke neu eingespielt.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Zu Friedrich Gernsheim Bekanntenkreis gehörten Franz Liszt und Anton Rubinstein, die er in Paris kennengelernt hat. Unter seinen Freunden befand sich Johannes Brahms, Max Bruch und Ferdinand Hiller. Seine Erfolge feierte Gernsheim in Köln, Rotterdam und Berlin. Doch in dieser Zeit war Gernsheim auch ständig antisemitischen Anfeindungen ausgesetzt, weil er jüdischer Herkunft war. Und in der Musikszene wurde er unter anderem von Richard Wagner attackiert.

Viele von Gernsheim Werken gerieten nach seinem Ableben 1916 in Vergessenheit. Nun haben der Violinisten Christoph Schickedanz und der Pianist Ernst Breidenbach Gernsheim Werke noch mal ausgegraben und im Deutschlandfunk Kammermusiksaal auf CD eingespielt.

"Friedrich Gernsheim" im Überblick

Friedrich Gernsheim

von Gernsheim

Mit Christoph Schickedanz, Violine; Ernst Breidenbach, Klavier

Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Sendezeit Mo, 10.05.2021 | 21:05 - 22:50 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Musik-Panorama"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen