Die zerstückelten Opfer versenkte er im Wasser.
Die zerstückelten Opfer versenkte er im Wasser. © TheSaint77 / freeimages.com

Krimi

Haarmann

Das Flussbett der Leine wurde im Juli 1924 nach Leichenteilen durchsucht. Dabei wurden über 500 menschliche Überreste von mindestens 25 männlichen Opfern gefunden. In den Knochen fand man zahlreiche Einkerbungen. Schließlich wird der Verdächtige Fritz Haarmann festgenommen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Er führte die Kriminalpolizei an die Stellen im Georgengarten, an welchen er weitere Leichenteile ins Gebüsch geworfen und im Teich versenkt hat. Der Prozess gegen Fritz Haarmann lockte einen Ansturm an Zuschauern an.

Er soll mehr als 20 Jungen von zehn bis 22 Jahren ermordet und zerstückelt haben. Mitangeklagt wegen Anstiftung zum Mord ist auch Haarmanns Lebensgefährte Hans Grans. Nicht nur für ihn können seine Aussagen heikel werden, denn Haarmann war auch als Spitzel und Agent Provocateur für die Polizei tätig.

"Haarmann" im Überblick

Haarmann

von Marius von Mayenburg

Mit Bernd Stempel, Roland Kukulies, Udo Kroschwald, Martin Engler, Thomas Gerber u.a.

Produktion: 1999

Sendezeit Sa, 24.07.2021 | 00:05 - 01:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Blue Crime"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen