Islands Natur ist eine große Inspirationsquelle für außergewöhnliche Kompositionen
Islands Natur ist eine große Inspirationsquelle für außergewöhnliche Kompositionen © Axel/PIXELIO

Klassik & Operweitere Länder

Inspiriert durch raue Landschaften - Die Komponisten Islands

Wer Björk und Sigur Rós kennt, dem ist nur die Spitze des Eisbergs der Musikszene aus Island bekannt. Das ist überraschend, wenn man bedenkt, dass diese beiden Größen schon in die kleine Gruppe von etwa 330.000 Isländern fallen. Auch im klassischen Bereich geht viel in Island. Eine Sendung zum Thema

Erst vor siebzig Jahren entwickelte sich im dünn besiedelten Island ein Musikleben im klassischen Bereich. Isländische Komponisten gibt es dennoch überraschend viele. Sie orientieren sich an der lebendigen Volksmusiktradition Islands und an internationalen Strömungen.

Eine besondere Inspirationsquelle ist schon immer die Natur des Landes. Viele Komponisten wollen diese nicht missen. Sie studieren im Ausland und kehren dann in die Heimat zurück. Dabei bringen sie ihre neuen Erfahrungen in die isländische Musikszene ein.

Inspiriert durch raue Landschaften - Die Komponisten Islands im Überblick

Sendezeit So, 14.01.2018 | 22:00 - 22:30 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Musikfeuilleton"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen