Ein rhythmischer Drive gibt der Musik ein Jazzfeeling.
Ein rhythmischer Drive gibt der Musik ein Jazzfeeling. © Daniel Wilson / freeimages.com

JazzKonzert

Jazzfest Berlin 2020 - Anna Webber Septett: Clockwise

Mit ihrem Septett spielte die Holzbläserin Anna Webber aus New York beim Jazzfest Berlin 2020 ein fulminantes Konzert mit verzahnten und organisierten Klängen, welche sich zwischen Avantgarde-Jazz und zeitgenössischer Komposition bewegen. Die Musik wird per Livestream aus New York vorgestellt.

In Kanada wurde sie geboren. Sie studierte in Montreal, in Berlin und in New York, wo sie seit 2008 lebt. Mit ihrem Septett vereint sie renommierte Musiker der New Yorker Szene wie den Bassisten Chris Tordini und den Schlagwerker Ches Smith.

Die komplexen Stücke der Bandleaderin wurden in Brooklyn souverän aufgeführt. Diese ist inspiriert von der Neuen Musik Iannis Xenakis‘ oder Morton Feldmans. Dabei wird ein ätherischer, kühler und schroffer Klang erzeugt. Die strenge Kammerästhetik bekommt dabei durch einen starken rhythmischen Drive und genau abgemessene Improvisationsparts ein Jazzfeeling.

Jazzfest Berlin 2020 - Anna Webber Septett: Clockwise im Überblick

Jazzfest Berlin 2020 - Anna Webber Septett: Clockwise

Roulette, New York

6.11.2020

Sendezeit Di, 04.05.2021 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Jazz Live"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen