Der Wegbereiter des Free Jazz, Saxofonist Joe Harriott
Der Wegbereiter des Free Jazz, Saxofonist Joe Harriott © Günter Z. / PIXELIO

Jazz

Joe Harriott - der vergessene Pionier

Joe Harriotts Werk war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Der Saxofonist aus England mit karibischen Wurzeln erfand den Free Jazz und weitere Spielarten, verstarb jedoch früh.

Der britische Saxofonist Joe Harriott erfand gemeinsam mit Ornette Coleman die Spielart "Free Jazz". Aus der Karibik kommend, ließ er sich in den 1950er-Jahren in London nieder und trat in den 1960er-Jahren als Pionier einer Verbindung aus Jazz und indischer Musik in Erscheinung. 1969 folgte der Exotixa Jazz, eine stilistische Abwandlung, für die er sich von Ennio Morricone inspirieren ließ.

Nicht nur sein krebsbedingter frühzeitigen Tod im Jahre 1973 ist zu beklagen, sondern auch die Tatsache, dass sein äußerst kreatives Werk komplett vergessen wurde. Erst nach und nach erscheint sein innovatives Erbe wieder auf der Bildfläche. Und nicht nur die eigenen Einspielungen Harriotts erfreuen sich einer späten Renaissance, auch lassen unzählige Künstler:innen im UK und den USA verlauten, dass er sie inspiriert.

Joe Harriott - der vergessene Pionier im Überblick

Sendezeit So, 22.05.2022 | 23:00 - 00:00 Uhr
Sendung rbbKultur "Late Night Jazz"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen