Simon Bode und Igor Levit waren zu Gast beim Kissinger Sommer
Simon Bode und Igor Levit waren zu Gast beim Kissinger Sommer © RAWKU5 / freeimages.com

Klassik-Konzerte & Oper

Kissinger Sommer 2021 - Komplexe Poesie

Tenor Simon Bode und Pianist Igor Levit beim Kissinger Sommer 2021. Auf ihrem Programm standen unter anderem Mahlers "Rückert-Lieder", "Des Knaben Wunderhorn"; Schuberts "Du bist die Ruh", op. 59, Nr. 3; "Sei mir gegrüßt", op. 20, Nr. 2 und Strauss "Heimliche Aufforderung", op. 27, Nr. 3.

Der Tenor Simon Bode und der Pianist Igor Levit treffen schon zum dritten Mal aufeinander und werden beim Kissinger Sommer 2021 im Duett auftreten. Im Gepäck hatten sie die Fin de Siécle dabei. Sie beinhalten Lieder von Richard Strauss, Gustav Mahler und auch Franz Schubert.

Für Mahler waren die Gedichte des fränkischen Dichters Friedrich Rückert so faszinierend, dass er nach den Liedern "Des Knaben Wunderhorn" nur noch die Gedichte von Rückert musikalisch umsetzen wollte. Doch der Erste war Franz Schubert, der Rückerts Gedicht in Musik verfasste und zwar das Werk "Du bist die Ruh", eines der meist vertonten Gedichte überhaupt.

Zusammen erzählen Bode und Levit die Geschichten der Kunstlieder auf einer sanften, poetischen und komplexen Weise.

"Kissinger Sommer 2021 - Komplexe Poesie" im Überblick

Kissinger Sommer 2021 - Komplexe Poesie

von Mahler, Schubert, Strauss

Mit Simon Bode, Tenor; Igor Levit, Klavier

Regentenbau, Bad Kissingen

5.7.2021

Sendezeit So, 17.10.2021 | 21:05 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Konzertdokument der Woche"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen