Der Sänger und Gitarrenspieler Daniel Kempin setzt sich mit den jiddischen Liedergut auseinander
Der Sänger und Gitarrenspieler Daniel Kempin setzt sich mit den jiddischen Liedergut auseinander © Stephan Landgraf / PIXELIO

Klassik-Feature

Massel und Schlamassel - Jiddisches Liedgut

1992 veröffentlichte der Sänger und Gitarrenspieler Daniel Kempin sein erstes Musikalbum an jiddischem Liedergut und nannte es "Masl Un Schlamasl" (Glück und Unglück). In seinen Texten werden diese Extreme auch sehr stark herausgearbeitet.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Unter den Liedern von 1992 befanden sich der "Jüdische Todessang", das die Vergasung im Konzentrationslager anklagte. Dagegen geht das Lied "Bei Mir Bistu Shein“ in eine humorvolle Richtung eines Liebesgeständnisses mit unterschiedlichen Sprachkauderwelsch, das mittlerweile in englischer Sprache übersetzt wurde und nun weltberühmt ist.

Durch die Auseinandersetzung mit dem jiddischen Liedergut vom Mittelalter bis zur Gegenwart hat sich Kempin seiner Vergangenheit gestellt und sucht nun seine eigene Identität. Denn damals musste seine jüdische Großmutter unter dem Nationalsozialismus zum Katholizismus konvertieren. Diese Entscheidung wurde von ihm korrigiert. Aus dem Sohn eines katholischen Organisten wurde nun ein jüdischer Kantor einer Frankfurter Gemeinde.

"Massel und Schlamassel - Jiddisches Liedgut" im Überblick

Massel und Schlamassel - Jiddisches Liedgut

von Kantor Chasan Daniel Kempin

Sendezeit Di, 03.08.2021 | 22:05 - 22:50 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Musikszene"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen