Die große Neuentdeckung Keno Harriehausen
Die große Neuentdeckung Keno Harriehausen © Kampfzauberin / PIXELIO

JazzKonzert

Melancholie und Schönheit - Keno Harriehausen Quartett

1988 in Hamburg geboren ist Keno Harriehausen ein deutscher Jazzpianist und Komponist. 2019 zählt er zu den herausragenden Jazz-Neuentdeckungen. Sein Debüt 2019 gab er beim JazzBaltica mit einem überwiegend femininen All-Star-Ensemble. Seine Musik bewegt sich zwischen gefühlvollem Jazz und Klassik.

Keno Harriehausens musikalische Laufbahn erfolgt hauptsächlich im Ausland, wie Norwegen, Holland und Dänemark bis er in Deutschland als Jazzmusiker Bekanntheit errang. Erst mit seiner Niederlassung in Leipzig vor zwei Jahren wird er vom deutschen Jazz-Publikum und Szene wahrgenommen.

Seine Kritiker waren vor allem von seinem Brückenschlag zwischen dem Jazz und der Klassik begeistert. Dem Zuhörer kommen im ersten Moment die Klänge von Ravel, Reger oder Schostakowitsch in Erinnerung und dann in einem Wechsel zur skandinavischen Klanglandschaft überzugehen.

Mit größtenteils weiblichem All-Star-Quartett ist er beim JazzBaltica-Festival aufgetreten. Darunter befanden sich herausragende Instrumentalistinnen, Bandleaderinnen und Komponistinnen des deutschen Jazz, wie das Nachwuchstalent Fabia Mantwill.

Melancholie und Schönheit - Keno Harriehausen Quartett im Überblick

Melancholie und Schönheit - Keno Harriehausen Quartett

JazzBaltica-Festival

Juni 2020

Sendezeit Di, 04.08.2020 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Jazz Live"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen