Minuten, manchmal Sekunden, können bei der Arbeit der Fluglotsen über Katastrophe oder Rettung entscheiden
Minuten, manchmal Sekunden, können bei der Arbeit der Fluglotsen über Katastrophe oder Rettung entscheiden © Stefan Zerfaß / PIXELIO

Hörspiel

Menschliches Versagen von Lukas Holliger

In diesem Hörspiel wird eines der größten Flugzeugunglücke in der europäischen Geschichte aufgearbeitet. Es ist der Abend des 1. Juli 2002, als zwei Passagierflugzeuge über dem Bodensee zusammenprallen. Unter den 71 Opfern befinden sich 49 Kinder. Mensch und Technik sind gleichermaßen verantwortlich

An einem Abend in der Flugsicherung Zürich kommt es zu menschlichem Versagen, das nur wenige Augenblicke später eine der größten Katastrophen der europäischen Luftfahrtgeschichte nach sich zieht.

Dem Unfallbericht ist zu entnehmen, dass nicht nur menschliche Unachtsamkeiten, sondern auch eine Verkettung technischer Mängel verantwortlich zu machen sind. Der Fall gerät in die internationalen Schlagzeilen. Juristische Kniffe, Vorurteile und wirtschaftliche Interessen sind fester Bestandteil der Gerichtsprozesse, die das Unglück nach sich zieht.

Im Hörspiel "Menschliches Versagen" kommen fiktive Szenen und tatsächliche Boulevard-Schlagzeilen, Unfallberichte, Akten aus den Prozessen, Unfallberichte und andere wahre Begebenheiten zusammen. Als Vorlage diente das gleichnamige Stück Holligers, das dieser im Auftrag des Theaters Konstanz schrieb und 2009 eben dort uraufführte. Es geht vor allem um die entscheidenden Momente vor der Katastrophe und zwei Männer, deren Schicksal untrennbar verwoben wird: Der schuldige Fluglotse und ein Familienangehöriger eines Opfers.

"Menschliches Versagen von Lukas Holliger" im Überblick

Menschliches Versagen von Lukas Holliger

von Lukas Holliger

Mit Michael Wittenborn, Vincent Leittersdorf, Katja Reinke

Produktion: 2012

Sendezeit Fr, 15.03.2024 | 20:00 - 21:00 Uhr
Sendung SRF 1 "SRF 1 Hörspiel"
Radiosendung