Die "andere" Konzertart
Die "andere" Konzertart © Ri Butov / pixabay.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Mozartfest Würzburg 2020 - Streichquartettnacht

Mit der Coronakrise wurden viele Festivals abgesagt oder auf das nächste Jahr verschoben. Die Aussicht auf eine Festivalveranstaltung sah äußerst düster aus. Doch die Intendantin des Mozartfest Würzburg konnte sich damit nicht anfreunden. Sie bot ein alternatives Festivalprogramm an.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Nach dem Festivalmotto "Widerstand - Wachsen – Weitergehen" hat die Intendantin des Mozartfests Würzburg Evelyn Meining ein neues Festivalkonzept zusammengestellt, um die Veranstaltung auch noch in diesem Jahr 2020 stattfinden zu lassen. Ihr Konzept sah Open-Air-Veranstaltungen, Konzerte vor kleinem Publikum sowie einer Vielzahl an Geisterkonzerten vor, die BR-KLASSIK im Video-Livestream überträgt oder für den Hörfunk vertont wurde.

Am 19. Juni wurde im prunkvollem, aber leerem Weißen Saal der Würzburger Residenz eine erstklassige Streichquartett-Nacht speziell für den Hörfunk geboten. Die Auswahl fiel auf die drei Werke von Haydn, Mozart und Beethoven, die vom Signum Quartett, das Schumann Quartett und das Szymanowski Quartet gespielt wurden. Diese Werke hatten als Gemeinsamkeit ihre Zeitepoche, stehen in Wechselwirkung zueinander und sind heute noch zeitgemäß.

Was passt mehr als Mozarts Werk "Dissonanzen-Quartett" zur aktuellen Corona-Lage? Oder der bekannte "Malinconia"-Satz aus op. 18 von Beethoven, wo die Melancholie seinen Schwerpunkt hat und doch überwunden werden kann. Die drei Quartette haben sich für das Mozart-Divertimento sogar zu einem kleinen Orchester zusammengeschlossen und zwischen den Konzertstücken ihre negativen und positiven Erfahrungen mit der Corona-Pause in Interviews geäußert.

Und wenn das Signum Quartett noch ein Highlight drauf setzt und zu einer Rock Lounge einlädt, und allen zeigt, dass eine Krise auch musikalisch leicht beschwingt mit einer Pop-Transkription zwischen Led Zeppelin und Radiohead bewältigt werden kann.

"Mozartfest Würzburg 2020 - Streichquartettnacht" im Überblick

Mozartfest Würzburg 2020 - Streichquartettnacht

von Haydn, Mozart, Down, Strawinsky

Mit Signum Quartett; Szymanowski Quartet; Schumann Quartett

2020

Sendezeit Do, 06.08.2020 | 18:05 - 20:00 Uhr
Sendung BR-KLASSIK "Festspielzeit"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen