Die neue Operninszenierung "Idomeneo" des scheidenden Staatsopernintendanten Nikolaus Bachler
Die neue Operninszenierung "Idomeneo" des scheidenden Staatsopernintendanten Nikolaus Bachler © Lize Rixt / freeimages.com
Live

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Münchner Opernfestspiele mit Wolfgang Amadeus Mozarts "Idomeneo"

Nikolaus Bachler tritt mit seiner letzten Neuproduktion "Idomeneo" als Staatsopernintendant ab. Mit dem Werk zieht er den Bogen zur Operntradition an der Isar, wo die Uraufführung stattfand. Der Regisseur ist Antú Romero Nunes. Und Constantinos Carydis dirigiert das Bayerische Staatsorchester.

Aus der griechischen Mythologie geht hervor, dass der König Idomeneo von Kreta nach dem trojanischen Krieg auf seiner Heimreise in Seenot gerät und mit den Göttern einen Handel vereinbart, das für ihn dramatische Folgen hat.

Für das Versprechen einer sicheren Heimkehr muss Idomeneo das erste Wesen an die Götter opfern, das er an Kretas Strand antrifft.

Nur weiß er nicht, dass dieser sein Sohn Idamante sein wird. Doch nach vielen Bemühen von Idomeneo lassen sich die Götter beschwichtigen und gewähren ihm letztendlich den Straferlass.

"Münchner Opernfestspiele mit Wolfgang Amadeus Mozarts "Idomeneo"" im Überblick

Münchner Opernfestspiele mit Wolfgang Amadeus Mozarts "Idomeneo"

von Mozart

Mit Leitung: Constantinos Carydis / Matthew Polenzani als Idomeneo; Chor der Bayerischen Staatsoper; Bayerisches Staatsorchester

Prinzregententheater, München

24.07.21

Sendezeit Sa, 24.07.2021 | 20:00 - 23:00 Uhr Da die Sendung live übertragen wird, können sich
Anfang/Ende der Sendung verschieben!
Sendung Bremen Zwei "ARD Radiofestival: Oper/Konzert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen