Die Saxofonistin Muriel Grossmann und ihr Quartet zeigten im Schalchthof, wie eng verzahnt ihre Improvisationen sind
Die Saxofonistin Muriel Grossmann und ihr Quartet zeigten im Schalchthof, wie eng verzahnt ihre Improvisationen sind © Günter Z. / PIXELIO

JazzKonzertBunt gemischt

Muriel Grossmann Quartett

Muriel Grossmann ist eine Saxofonistin, die in der Tradition von Größen wie John Coltrane steht. Mit ihrem Quartett schafft sie einen kraftvollen Sound, getragen von Gitarre, Schlagzeug und Hammond-Orgel. Am 4. Dezember 2023 trat sie im Kulturzentrum Schlachthof mit zwei aufregenden Sets auf.

Muriel Grossmann ist eine leidenschaftliche Saxofonistin, die in der Tradition von Größen wie John Coltrane steht. Geboren wurde sie in Paris, wuchs jedoch in Wien auf und lebt seit über zwanzig Jahren auf Ibiza. Dort komponiert sie ihre Stücke, die stark vom spirituellen Jazz der späten 60er Jahre inspiriert sind. Jahr für Jahr bringt sie neue Alben heraus, die von geistiger Harmonie, Frieden und einem Verständnis für die Welt geprägt sind.

In ihrer Band setzt sie auf einen kraftvollen Sound mit Gitarre, Schlagzeug und Hammond-Orgel, in der eine elegante Schwere in der Musik schwebt. Am 4. Dezember 2023 verwandelte sie das Kulturzentrum Schlachthof in einen spirituellen Jazztempel und begeisterte das Publikum mit zwei aufregenden Sets.

Es ist beinahe zur Tradition geworden im Dezember: Ein neues Album von Muriel Grossmann wird veröffentlicht. "Devotion" erschien nur wenige Tage nach ihrem Konzert in Bremen. Es ist das 13. Album innerhalb von etwa 15 Jahren. Es gibt reichlich Material, aus dem sie und ihre drei Mitmusiker Radomir Milojkovic (Gitarre), Abel Boquera (Orgel) und Uros Stamenkovic (Schlagzeug) schöpfen konnten.

Muriel Grossmann Quartett im Überblick

Muriel Grossmann Quartett

Kulturzentrum Schlachthof

4. Dezember 2023

Sendezeit Sa, 06.04.2024 | 22:00 - 00:00 Uhr
Sendung Bremen Zwei "Sounds in concert"
Radiosendung