Xixa zeichnen sich durch ihre kantigen Gitarrensounds aus
Xixa zeichnen sich durch ihre kantigen Gitarrensounds aus © Wim Boshoff / freeimages.com

Musiker-Porträt

Mystischer Rock‘n‘Roll Cumbia - Die Band Xixa

Die Wüste hat eine eigene Frequenz, einen einzigartigen Klang, den man in der staubigen Wildnis um die Stadt Tucson, im Süden des US-Bundesstaats Arizona, wahrnehmen kann. Xixa absorbiert diese Klänge und integriert sie als zentrales Element in die eigenen Songs.

Xixa, die sechsköpfige Band um die beiden Songwriter Gabriel Sullivan und Brian Lopez, hat als Chicha-Coverprojekt begonnen. Heute vereint sie Cumbia und Psychedelic Rock, kantige Gitarrensounds und tanzbare Rhythmen mit Southern Gothic.

Genau wie ihre Umgebung besticht die Musik von Xixa durch Gegensätze: trocken und harsch auf der einen, himmlisch und funkelnd auf der anderen Seite.

Die eigentümliche Ästhetik der Wüste, der "Desert Noir Vibe", durchdringt auch die visuellen Elemente, die in enger Zusammenarbeit mit dem ebenfalls in Tucson ansässigen Künstler Daniel Martin Diaz entstehen. Ein Sound, der auch in Metropolen funktioniert.

Mystischer Rock‘n‘Roll Cumbia - Die Band Xixa im Überblick

Sendezeit So, 15.09.2019 | 15:05 - 16:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Rock et cetera"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen