hr2-kultur-Logo
© hr2-kultur

Hörspiel

Paulus - Hörspiel nach Feridun Zaimoglu

In den urchristlichen Gemeinden ist die Unsicherheit groß. Man fragt sich: Welcher Lehre sollen wir folgen? Sind die Gebote, nach denen der Messias selbst gelebt hat, durch die Worte des Paulus nichtig geworden?

Unruhe regt sich, offener Streit bricht aus. Die Führer der Gemeinden suchen Rat bei dem Apostel Paulus.

Er muss ihnen doch die passenden Erwiderungen liefern können auf die ketzerischen Fragen der Gemeindemitglieder. Er muss ihnen doch sagen, wie sie mit den Abtrünnigen zu verfahren haben. Und Paulus antwortet mit flammender Schrift, versucht die Fliehkräfte in der neuen Bewegung zu stoppen, und sei es, wenn nötig, mit unnachgiebiger Härte.

Die Briefe des Paulus an die Gemeinden sind das unmittelbare Zeugnis der ersten Ausbreitung des Christentums in der Welt. In so virtuoser wie düsterer Stil-Mimikry erschafft Feridun Zaimoglu einen schreibenden Paulus, der verzweifelt die Einheit der Christen zu erhalten sucht.

Er entblößt eine Thermodynamik von Wärme nach innen und Kälte nach außen, die an die neuen Glaubensgemeinschaften und Sekten unserer Zeit erinnert.

"Paulus - Hörspiel nach Feridun Zaimoglu" im Überblick

Paulus - Hörspiel nach Feridun Zaimoglu

von Feridun Zaimoglu, Oliver Sturm

Produktion: 2014

Sendezeit So, 23.11.2014 | 22:00 - 23:15 Uhr
Sendung hr2-kultur "Hörspiel"
Radiosendung