In "So fern vom Leben" kommt der Hörer Friedrich Nietzsche womöglich näher als er es eigentlich möchte
In "So fern vom Leben" kommt der Hörer Friedrich Nietzsche womöglich näher als er es eigentlich möchte © Deutscher Taschenbuch Verlag

Hörspiel

"So fern vom Leben" - Eine Dramödie über Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche wollte mit dem Hammer philosophieren und sorgte mit seiner Aussage "Gott ist tot" für ein Fiasko. Auch im Hörspiel tappt der Philosoph von einem Debakel ins nächste - ob als Reiter beim Militär oder insolventer Anzugkäufer. Das Hörspiel behandelt sein Leben - in "Dramödien"form.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Friedrich Nietzsche tappt in dieser Dramödie von Fiasko zu Fiasko, ob als Reiter beim Militär, als insolventer Anzugkäufer oder als fünftes Rad am Wagen einer Ménage-à-trois.

Im metaphysischen Oberengadin, im Meereshimmelblau von Genua und im philiströsen Treiben der Metropole Basel nähert sich Friedrich Nietzsche - gesprochen von Santiago Ziesmer, der deutschen Stimme von Sponge-Bob - dem Leben an. Oder den Menschen.

Er hat viel zu geben, aber viel erwartet er auch. Und so schlägt er das Leben und die Menschen in die Flucht. Zwischen bösen Kopfwehattacken und heilloser Euphorie kommt der Hörer Nietzsche näher, als er das womöglich wollte.

"So fern vom Leben" im Überblick

So fern vom Leben

von Ulrich Bassenge

Mit Santiago Ziesmer, Mona Petri, Benedikt Greiner, Doris Wolters, Dirk Glodde

Produktion: 2014

Sendezeit Mi, 19.12.2018 | 20:05 - 21:10 Uhr
Sendung NDR Kultur "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen