Kantor Shimon Lévy taucht nicht zum yom Kippur auf. Dann wird seine Leiche gefunden
Kantor Shimon Lévy taucht nicht zum yom Kippur auf. Dann wird seine Leiche gefunden © Simon Cataudo / freeimages.com

HörspielKrimi

Sprich dein Gebet, Shimon Lévy

Am Yom Kippur warteten die Straßburger Juden in ihrer Synagoge sehnsüchtig auf den frisch gekürten israelischen Kantor. Doch Shimon Lévy taucht nicht auf. Er ist bereits tot.

Shimon Lévy, der neue Kantor aus Israel, wird tot in den Studioräumlichkeiten des jüdischen Radios aufgefunden. Stichwunden verraten seine Todesursache. Doch die jüdische Gemeinde hat keine Auskunft für den ermittelnden Kommissar Schweitzer.

Es gibt durchaus Menschen mit dubiosen Beziehungen zum Opfer, zum Beispiel gibt es eine Person voller Neid und eine, die sich wahnsinnig in Lévy verliebt hatte. Doch keiner von ihnen besitzt ein tatsächliches Tatmotiv.

Einzig und allein ein Foto, geschossen am Strand Tel Avivs, ist als verwertbare Spur zu bezeichnen. Auf ihm ist Shimon zusammen mit einem Freund zu sehen. Handelt es sich um eine Affäre? Kommissar Schweitzer begibt sich nach Israel, um der Sache auf den Grund zu gehen.

"Sprich dein Gebet, Shimon Lévy" im Überblick

Sprich dein Gebet, Shimon Lévy

von Annette Fern

Mit Imogen Kogge, Luc Schillinger, Monique Seemann, Rosina Aichner

Produktion: 2022

Sendezeit Sa, 25.06.2022 | 19:05 - 20:03 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Krimi"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen