Deutschlandfunk Kultur-Logo

Hörspiel

Unseres Herzens Gordischer Knoten - "Diskretionen" von Mary de Rachewiltz, der Tochter Ezra Pounds

Dieses Hörspiel handelt von der Beziehung zwischen der Schriftstellerin Mary de Rachewiltz und ihren Eltern. Zu dem Vater, dem Dichter Ezra Pound, hatte sie ein besonderes Verhältnis. Dennoch hatte sie noch eine Rechnung mit ihren Eltern offen, die sie autobiografisch und literarisch dokumentierte.

Mary de Rachewiltz kam am 9. Juli 1925 im Südtiroler Brixen als uneheliche Tochter des Dichters Ezra Pound zur Welt.

Pound war verheiratet, führte jedoch auch eine Beziehung mit der amerikanischen Geigerin Olga Rudge, die gerade am Beginn ihre Karriere stand.

Mary wuchs zunächst als Pflegekind in einer Bauernfamilie im Tiroler Pustertal auf, wurde aber allmählich in das Leben der Eltern in Venedig einbezogen.

Zwischen Vater und Tochter entwickelte sich ein enges Verhältnis. Pound vertraute ihr die Übersetzung seiner "Cantos" an. Auf seine autobiografischen "Indiscretions" antwortete Mary mit dem Buch "Discretions": ein Gespräch mit ihren Eltern, um ihre eigene Geschichte richtig zu stellen.

Zum Autor

Klaudia Ruschkowski, geboren 1959, Dramaturgin, Autorin, Übersetzerin und Kuratorin. Ihr Stück "Im Bild versinken. Guiseppe Zigaina und Pier Paolo Pasolini" war Hörspiel des Monats Mai 2011.

"Unseres Herzens Gordischer Knoten" im Überblick

Unseres Herzens Gordischer Knoten

von Klaudia Ruschkowski

Mit Mary de Rachewiltz, Sibylle Canonica, Elfriede Irral, Erik Hansen

Produktion: 2015

Sendezeit So, 21.01.2018 | 18:30 - 20:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen