Ein türkischstämmiger Ladenbesitzer wird in Berlin-Neukölln im Spätkauf erschossen
Ein türkischstämmiger Ladenbesitzer wird in Berlin-Neukölln im Spätkauf erschossen © rbb/Malene Korsgaard Lauritsen

Krimi

"Verräter" - Mord im Spätkauf

Überfall auf einen Spätkauf in Berlin-Neukölln. Ladenbesitzer Ali Aytun wird erschossen. Neonazi Mark Wedell liefert ein Alibi. Er hat Kontakt zum Verfassungsschutz. Und der einzige Zeuge Ingo Witt zeigt sich bei der Zusammenarbeit wenig kooperativ. Das erschwert Komissar Magnus die Arbeit.

Beim Überfall auf einen Spätkauf in Neukölln wird der türkischstämmige Ladenbesitzer erschossen und die Kasse geplündert. Ist es die Gelegenheitstat eines Junkies oder steckt mehr hinter dem brutalen Mord?

Der Täter ist gekommen und gegangen ohne Spuren zu hinterlassen. Zwar gelingt es Hauptkommissar Kurt Magnus und seinem Team einen Verdächtigen zu ermitteln, aber der bekennende Neonazi Mark Wedell hat ein Alibi für die Tatzeit.

Und Ingo Witte, der einzige Zeuge der Tat, scheint andere Pläne zu haben, als mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Dass er dabei nicht nur seine schwangere Freundin in Lebensgefahr bringt, begreift er zu spät.

Zum Autor

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Schreibt Drehbücher und Hörspiele. Deutschlandradio Kultur produzierte "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012) und zuletzt "Niemandskind" (2013).

"Verräter" im Überblick

Verräter

von Dirk Josczok

Mit Guntbert Warns, Herbert Sand, Claudia Eisinger u.a.

Produktion: 2015

Sendezeit Fr, 06.10.2017 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Krimi"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen