Als ihr Mann sie verlässt, gerät Viviane Élisabeth Fauvilles Welt aus den Fugen
Als ihr Mann sie verlässt, gerät Viviane Élisabeth Fauvilles Welt aus den Fugen © Glenda Otero/stock.xchng

KrimiHörspiel

"Viviane Élisabeth Fauville" - Wenn die Welt aus den Fugen gerät

Viviane Élisabeth Fauville hat alles verloren: Ihr Mann hat sie verlassen und nun sitzt sie auf unausgepackten Umzugskartons und mit der zwölf Wochen alten Tochter in der neuen Wohnung. Da ist sie einfach ausgerastet und hat ihren Psychoanalytiker getötet. Wann kommt ihr die Polizei auf die Spur?

Am Anfang steht ein Mord. Viviane Élisabeth Fauville, 42, ist Kommunikationsbeauftragte eines erfolgreichen Unternehmens. Gerade hat sie ihren Psychoanalytiker erstochen.

Sie hat ein drei Monate altes Kind, ihr Ehemann hat sie verlassen. So weit die Fakten.

Der Polizei sagt Viviane, sie sei zur Tatzeit bei ihrer Mutter gewesen. Die Mutter allerdings, so stellt sich heraus, ist bereits seit Jahren tot.

So schwindet eine Gewissheit nach der anderen. Genau wie die Heldin des Romans den Boden unter den Füßen verliert, verliert auch der Hörer nach und nach all seine Sicherheiten.

"Viviane Élisabeth Fauville" im Überblick

Viviane Élisabeth Fauville

von Julia Deck/Beate Andres

Mit Marie Löcker, Leslie Malton, Hans Löw u.a

Produktion: 2015

Sendezeit Mi, 22.02.2017 | 20:03 - 21:00 Uhr
Sendung Bayern 2 "radioKrimi"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen