Die Vergangenheit schwebt in ungefähren, abstrakten Formen durch unser Gedächtnis
Die Vergangenheit schwebt in ungefähren, abstrakten Formen durch unser Gedächtnis © Asif Akbar / freeimages.com

LiteraturLesung

"Wege aus der Gegenwart"- Raketenstart in die Vergangenheit

In "Wege aus der Gegenwart - Raketenstart in die Vergangenheit" forscht die Schriftstellerin Karosh Taha in ihrer eigenen Literatur. Ihre Erzählung für das ARD-Radiofestival wird mit Hilfe eines Livestreams einer Weltraummission zur Erinnerungsreise in die Vergangenheit.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Die Erzählung der im Nordirak geborenen und im Ruhrgebiet aufgewachsenen kurdisch-deutschen Schriftstellerin Karosh Taha soll mit Hilfe von Livestream zu einer Weltraummission eine Erinnerungsreise in die Vergangenheit erlebbar machen.

"Wege aus der Gegenwart"- Raketenstart in die Vergangenheit im ARD-Radiofestival ist der Beitrag einer Schriftstellerin, die nach Verbindungen zwischen ihren Lebenswelten forscht - poetisch, mit dem Blick für andere Ansichten und einem feinen Gespür für das Komische durchsucht sie ihre Literatur.

In Tahas Romanen sucht die junge Generation ihren Platz - hin- und hergerissen zwischen Erwartungen ihrer Comunity und nach eigenen Plänen für das Leben.

""Wege aus der Gegenwart"- Raketenstart in die Vergangenheit" im Überblick

"Wege aus der Gegenwart"- Raketenstart in die Vergangenheit

von Karosh Taha

Produktion: 2020

Sendezeit Mi, 05.08.2020 | 23:04 - 23:35 Uhr
Sendung SWR2 "ARD Radiofestival: Die Lesung"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen