Der Mensch breitet sich zum Bauen aufs Meer aus
Der Mensch breitet sich zum Bauen aufs Meer aus © Maciek PELC / freeimages.com

FeatureWirtschaft

Bauen im Meer - Wie der Mensch die Ozeane einnimmt

Die Elbvertiefung beeinflusst das Ökosystem im Wattenmeer und weitere Wirtschaftsprojekte sind vor den Küsten in Planung. Welchen Stellenwert hat der Naturschutz, wenn Wirtschaftsinteressen ins Spiel kommen?

Der technologische Fortschritt macht vor den Meeren nicht halt und es entstehen immer mehr Ölplattformen, Windparks, Hafen- und Fischzuchtanlagen vor den Küsten. Dabei bleibt der Schutz der Ökosysteme oft zurück.

Am Beispiel der Elbvertiefung im Hamburger Hafen sehen Forscher bereits drastische Auswirkungen auf das Wattenmeer. Welche Effekte wird wohl der Bau des 18 Kilometer langen Tunnels im Fehmarnbelt auslösen?

Die Sendung befragt den Stellenwert von Meeresschutz, wenn wirtschaftliche Interessen auf den Plan treten.

"Bauen im Meer - Wie der Mensch die Ozeane einnimmt" im Überblick

Bauen im Meer - Wie der Mensch die Ozeane einnimmt

von Marko Pauli

Sendezeit Di, 06.09.2022 | 19:30 - 20:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Zeitfragen Feature - Wirtschaft und Umwelt"
Radiosendung