Missbrauch kann noch viel später schwere Folgen haben, besonders, wenn man es nicht verarbeitet
Missbrauch kann noch viel später schwere Folgen haben, besonders, wenn man es nicht verarbeitet © stock.xchng

Feature

Der Boden unter meinen Füßen - Sexuelle Gewalterfahrung in der Kindheit

Sexueller Missbrauch in der Kindheit hinterlässt Spuren, die später kaum greifbar sind. Es ist ein Tabu, über das viel zu viel geschwiegen wird: innerhalb der Familie und infolgedessen auch darüber hinaus. Das ist fatal, denn Reden kann hier sehr hilfreich sein. Das "Tandem"-Feature redet darüber.

Verwirrung, Unsicherheit, ein Gefühl von Leere - so beschreiben Nadja und Jörg das, was bis heute oft wenig greifbar ist: die Folgen des sexuellen Missbrauchs in der Kindheit. Lange konnten sie nicht darüber sprechen, auch weil die Familie weg sah.

Antworten auf Fragen nach dem Warum und Wie versickerten im Schweigen der Familien. Doch die Suche nach der eigenen Identität und das Ringen um Worte lassen immer wieder den Boden unter den Füßen entgleiten.

"Der Boden unter meinen Füßen - Sexuelle Gewalterfahrung in der Kindheit " im Überblick

Der Boden unter meinen Füßen - Sexuelle Gewalterfahrung in der Kindheit

von Lena Scheidgen

Sendezeit Mo, 15.01.2018 | 10:05 - 10:30 Uhr
Sendung SWR2 "Tandem"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen