Der Kampf der Petra Kelly für ihre Ideale außerhalb und innerhalb der Partei
Der Kampf der Petra Kelly für ihre Ideale außerhalb und innerhalb der Partei © Fionn Große / PIXELIO

Feature

Der unvollendete Kampf der Petra Kelly

In den 70ern und 80ern war Petra Kelly eine Friedens- und Menschenrechtsaktivistin sowie Atomgegnerin. Doch 1992 wurde die Politikerin der Grünen getötet, ihr Erbe lebt heute noch weiter.

Zu den Gründungsmitgliedern der Partei ''Die Grünen'' gehörte die Politikerin Petra Kelly. Sie war eine Befürworterin der DDR-Bürgerrechtsbewegung. Sie bewegte sich auf international politischen Parkett und war in den Medien stets gefragt.

Doch als die Grünen 1983 in den Bundestag einzog, ist sie zunehmend in den Hintergrund geraten. Ihre Aktivitäten außerhalb der Partei hatten Erfolg. Aber innerparteilich ist sie jedoch an sich und den Flügelkonflikten gescheitert.

"Der unvollendete Kampf der Petra Kelly " im Überblick

Der unvollendete Kampf der Petra Kelly

von Vito Pinto

Sendezeit So, 27.11.2022 | 14:05 - 15:00 Uhr
Sendung SWR2 "Feature am Sonntag"
Radiosendung