Die Bidonvilles von Paris, Frankreichs soziale Brennpunkte
Die Bidonvilles von Paris, Frankreichs soziale Brennpunkte © David.Monniaux / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0

Feature

Die Bidonvilles von Paris

Hubert Fichte legte bereits 1967 ein Feature vor, wo er seine Erfahrungen mit Sozialprojekten in den "Banlieus" dargelegt hat. In seinem Feature erzählt er von der Ghettoisierung, von Repression und von Migration, die in den Vorstädten Frankreichs toben.

Seit 2005 sind die "Banlieues von Paris" der Knotenpunkt von Kriminalität und der Ort für die sozial schwächer gestellte Bevölkerung.

Für sein SDR-Feature bereiste Hubert Fichte 1966 mit 31 Jahren La Courneuve und Nanterre, um über die heruntergekommenden Baracken um Paris zu berichten. Ein Auftragswerk des SDR. Damals lebten dort 140.000 Migranten. Das Feature hat Fichte später in seinen Romanwerk "Die Geschichte der Empfindlichkeit" eingearbeitet.

"Die Bidonvilles von Paris" im Überblick

Die Bidonvilles von Paris

von Hubert Fichte

Mit Herbert Duprow, Walter Andreas Schwarz

Produktion: 1967

Sendezeit Sa, 27.11.2021 | 18:04 - 19:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen