Er sorgt für den Austausch der kurdischen und französischen Kulturen.
Er sorgt für den Austausch der kurdischen und französischen Kulturen. © Pascal THAUVIN / freeimages.com

Kultur & Literatur

Die kurdische Gesellschaft als Brennpunkt vielfältiger Kulturen

Der Teilchenphysiker und Leiter des kurdischen Kulturinstituts in der Rue de La Fayette, Kendal Nezan fördert seit über 30 Jahren den Austausch zwischen der zentralasiatisch geprägten kurdischen Kultur, den verschiedenen Richtungen des Islams und der französischen Gesellschaft.

Das Kulturinstitut konnte die französische Politik bezogen auf den Nahen Osten wesentlich beeinflussen. Zusätzlich engagiert sich Kendal Nezan um die Integration der Exilkurden in die Strukturen der europäischen Länder. Er setzt sich für den Aufbau des Staates in den kurdischen Gebieten im Irak und in Syrien ein. Die Menschenrechte und die kurdischen Traditionen sollen bewahrt werden.

Die kurdische Gesellschaft als Brennpunkt vielfältiger Kulturen im Überblick

Sendezeit Fr, 09.04.2021 | 19:15 - 20:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Mikrokosmos - Die Kulturreportage"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen